Ihr Flossenbürg Shop

Pilsen -Theresienstadt - Flossenbürg als eBook ...
19,90 €
Sale
15,99 € *
ggf. zzgl. Versand
(19,90 € / in stock)

Pilsen -Theresienstadt - Flossenbürg:Die Überlebensgeschichte eines tschechischen Intellektuellen Fridolín Machácek

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 09.09.2019
Zum Angebot
Einsame Wölfe und stabile Paare
24,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Elmer Luchterhand (1911-1996) nahm als Nachrichtenoffizier der 65th Infantry Division der US Army an der Befreiung des Konzentrationslagers Hersbruck, ein Außenlager des KZ Flossenbürg, teil. Von April bis November 1945 besuchte Luchterhand acht befreite Konzentrationslager, darunter Mauthausen sowie Gusen, und interviewte dutzende befreite Häftlinge und Augenzeugen.1946 in die USA zurückgekehrt, setzte er seine Interviewtätigkeit mit KZ-Überlebenden fort. Für seine Dissertation Prisoner Behavior and Social System in Nazi Concentration Camps (1992) befragte er 52 Überlebende, unter ihnen Paul Neurath, Ernst Federn und Vrastislav Busek, mit soziologischer Fragebogentechnik. Nicht das egoistische Verhalten als ´´einsamer Wolf´´ habe ein Überleben in den Konzentrationslagern ermöglicht, so schloss er aus seinen Interviews, sondern die Solidarität in kleinen Gruppen und Duos sei buchstäblich überlebensnotwendig gewesen. Elmer Luchterhand widmete als politischer Aktivist, Offizier der US-Armee und schließlich Professor für Soziologie am Brooklyn College in New York Jahrzehnte seines Lebens der Erforschung des Nationalsozialismus und insbesondere der Konzentrationslager. Der Großteil seiner Arbeiten blieb allerdings unpubliziert.Mit Luchterhands Dissertation geben Andreas Kranebitter (Forschungsstelle der KZ-Gedenkstätte Mauthausen) und Christian Fleck (Professor für Soziologie an der Karl-Franzens-Universität Graz) einen beeindruckenden Teil dieses umfangreichen Werkes heraus.

Anbieter: buecher.de
Stand: 06.09.2019
Zum Angebot
Me 109
29,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Bis heute legendär gilt sie als DAS Jagdflugzeug der Deutschen Luftwaffe im Zweiten Weltkrieg. Das Buch vermittelt einen Überblick zu Produktion und Einsatz der Me 109. Bei Beginn des Zweiten Weltkrieges war die Me 109 der Standardjäger der Luftwaffe und sorgte mit ihren überlegenen Flugleistungen für die Luftherrschaft an allen Fronten. Mit Fortdauer des Krieges stieg der Verschleiß an Flugzeugen ständig an. Damit die Verluste ausgeglichen werden konnten, entschloss sich das Reichsluftfahrtministerium für eine Großserienproduktion der Me 109 bei den Erla-Maschinenwerken in Leipzig, den Wiener Neustädter Flugzeugwerken und der Messerschmitt GmbH Regensburg. Die größten Einschnitte in der Produktion ergaben sich aus den vernichtenden Luftangriffen der USAAF auf diese drei Flugzeugwerke 1943/44. Im weiteren Verlauf des Krieges wurden Fremd- und Zwangsarbeiter sowie Kriegsgefangene in der Produktion eingesetzt. Ingenieure berichten unter ´´Streng geheim´´ über Sabotage und den damit verbundenen Problemen. Ein dunkles Kapitel ist die Produktion durch KZ-Häftlinge. Exemplarisch wird die Produktion der Me 109 im KZ-Flossenbürg betrachtet. Über 3000 KZ-Häftlinge arbeiteten dort in der Rüstungsproduktion. Im zweiten Kapitel ´´Einsatz der Me 109´´ kommen ehemalige Flugzeugführer aus dem Zweiten Weltkrieg zu Wort, die das große Sterben der Luftwaffe überlebt haben. Sie gehörten damals zu einer jungen Elite und hatten enorme blutige Verluste. Angesichts der materiellen Überlegenheit der Alliierten an allen Fronten war jeder Einsatz für sie ein Rendezvous mit dem Tode. Ihre fesselnden Berichte von Erfolgen, Verwundungen, Entbehrungen und Tod gehen jedem Leser unter die Haut und bezeugen bis heute die Sinnlosigkeit von Kriegen. Ca. 300 Seiten mit 250 seltenen und zum Teil bisher unveröffentlichten Berichten, Fotos und Dokumenten vermitteln dem Leser einen intensiven Eindruck über das damalige Zeitgeschehen.

Anbieter: buecher.de
Stand: 06.09.2019
Zum Angebot
Und wieder war ich gerettet
14,90 € *
ggf. zzgl. Versand

´´Eine spannende Lektüre eines bemerkenswerten Einzelschicksals, das der Autor unaufdringlich auch als Beispiel für generelles Nachdenken aufbereitet hat.´´ Prof. Dr. Hans Simon-Pelanda, Historiker Die jüdische Familie Ebstein wurde Opfer des Holocaust. Eltern und Tochter starben, der Sohn Alex überlebte die Konzentrationslager Auschwitz, Sachsenhausen und Flossenbürg. Durch Hilfestellungen, kluge Entscheidungen und Glück konnte er wiederholt feststellen: ´´Und wieder war ich gerettet.´´ Der Autor Christoph Wilker traf sich fünf Jahre lang zweimal im Monat mit dem Zeitzeugen, der im Konzentrationslager die Zeugen Jehovas kennenlernte, sich diesen 1945 anschloss und zu einem erfüllten Leben fand. Nach ´´Ich hatte eine gerade Linie, der ich folgte - Die Geschichte von Rita Glasner, einem Bibelforscherkind im ´´Dritten Reich´´ die zweite Biografie des Autors zur NS-Zeit.

Anbieter: buecher.de
Stand: 13.09.2019
Zum Angebot
KZ Leitmeritz als Buch von Pascal Cziborra
19,95 € *
ggf. zzgl. Versand

KZ Leitmeritz:Frauen für Richard Die Außenlager des KZ Flossenbürg Pascal Cziborra

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 04.09.2019
Zum Angebot
Das Konzentrationslager Flossenbürg: Geschichte...
24,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Konzentrationslager Flossenbürg: Geschichte und Literatur:Materialien und Anregungen für den Geschichts- und Französischunterricht Jörg Skriebeleit/ Rainer Hudemann/ Regina Schuhbauer/ Stephan Sturm/ Maureen Lukan-Knabl

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 04.09.2019
Zum Angebot
Buch - Vorstadtkrokodile
6,99 € *
zzgl. 2,95 € Versand

Ein Klassiker der Kinderliteratur: Eine zeitlose Geschichte über Freundschaft, Mut und Vertrauen. ´´Betreten verboten!´´ steht an der verlassenen Ziegelei, dem Geheimquartier der ´´Krokodiler´´. Wer zur Bande von Olaf und seinen Freunden gehören will, muss eine gefährliche Mutprobe bestehen und gut Radfahren können. Aber was soll Kurt tun, der im Rollstuhl sitzt? Da macht Kurt mit seinem Fernglas eine Beobachtung ... Und beweist, dass er mindestens genauso viel Mut hat wie die anderen. Nur eben auf eine besondere Weise. Max von der Grün, geboren 1926 in Bayreuth, wuchs während der Nazizeit auf. Als er zwölf Jahre alt war, sah er die Nazis seinen Vater, einen Zeugen Jehovahs, verhaften; dieser wurde zwischen 1939 und 1945 in einem Konzentrationslager in Flossenbürg wegen seines religiösen Glaubens inhaftiert. Von 1943 bis 1944 war von der Grün Soldat; 1944 bis 1948 geriet er in amerikanische Gefangenschaft. Als Kriegsgefangener war er in Frankreich und Schottland, dann in Louisiana und New Mexico. Von 1948 bis 1963 arbeitete er als Bauarbeiter, dann Bergarbeiter, Hauer und, nach einem schweren Unfall, als Grubenlokführer. 1955 fing Max von der Grün an zu schreiben. 1961 nahm er an der Gründung der ´´Gruppe 61´´ teil, deren Ziel die ´´künstlerische Auseinandersetzung mit der industriellen Arbeitswelt´´ war. Seit 1963 lebte er als freier Schriftsteller in Dortmund. 2005 verstarb Max von der Grün.

Anbieter: myToys.de
Stand: 10.09.2019
Zum Angebot
´´Wenn der Krieg um 11 Uhr aus ist, seid ihr um...
7,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Im heutigen Neutraubling - bis zum Ende des Zweiten Weltkriegs dem Fliegerhorst Obertraubling - befand sich zwischen Februar und April 1945 ein Außenlager des Konzentrationslagers Flossenbürg. Etwa 600 männliche Häftlinge, die Hälfte von ihnen Juden, die meist aus den Vernichtungslagern im Osten auf sogenannte Todesmärsche geschickt worden waren, mussten hier unter unmenschlichen Bedingungen arbeiten. Ein großer Teil von ihnen überlebte jene 58 Tage, die das Lager bestand, nicht: Die ausgezehrten und völlig entkräfteten Menschen verhungerten, erlagen den Anstrengungen der Zwangsarbeit oder wurden von der SS ermordet. Lange war das Thema KZ in Obertraubling und Neutraubling ein Tabu. Nun hat sich ein Schulprojekt dieses dunklen Flecks in der Geschichte beider Orte angenommen. Ehemalige Häftlinge, die noch heute in den USA leben, halfen zudem, ein umfassendes Bild des Lagers zu zeichnen. Im Fokus steht auch die schwierige Erinnerungskultur in den betroffenen Gemeinden. Die Autorin: Dr. phil. Heike Wolter, geboren 1976, studierte Germanistik, Geschichte, Sozialkunde und Ethik. Sie lebt als Gymnasiallehrerin, Lektorin und Autorin bei Regensburg. Gemeinsam mit 15 engagierten SchülerInnen beleuchtete sie im Rahmen des P-Seminars Geschichte 2011 die Ereignisse rund um das Außenlager Obertraubling des Konzentrationslagers Flossenbürg und das Gedenken daran. www.heikewolter.de

Anbieter: buecher.de
Stand: 06.09.2019
Zum Angebot
´Auf Stätten des Leids Heime des Glücks´ als eB...
29,90 €
Sale
26,99 € *
ggf. zzgl. Versand
(29,90 € / in stock)

´Auf Stätten des Leids Heime des Glücks´:Die Siedlung am Vogelherd auf dem Areal des ehemaligen KZ Flossenbürg und ihre Emotionalisierung als Wohn- und Gedächtnisort Lena Möller

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 05.09.2019
Zum Angebot
Faszination Oberpfalz
34,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Lernen Sie die Oberpfalz kennen, wie Sie unsere Heimat bisher noch nicht gesehen haben. Kai Ulrich Müller hat es nach Jahren der Wanderschaft als Reisefotograf nach Ostbayern verschlagen, wo er ein neues Zuhause gefunden hat. Sein Blick durch die Linse offenbart unsere Heimat aus einem Blickwinkel, wie ihn nur Menschen haben können, die hier nicht aufgewachsen sind. Seine Perspektive zeigt Land und Leute in einem wahrlichen Kunstwerk der Fotografie. Jedes Bild fesselt den Betrachter, weckt Emotionen und bestätigt für jeden Oberpfälzer: Dahoam is´ am scheensten! Mit diesem Bildband wird einem wieder bewusst, was unsere Heimat alles zu bieten hat: - dichte, urwaldähnliche Waldgebiete wie den Steinwald, den Hirschwald, den Oberpfälzer Wald und den Nordteil des berühmten Bayerischen Waldes, der auf Oberpfälzer Territorium bis zum majestätischen Arbergipfel reicht - einsame, rauschende Wasserfälle und herrliche Fluss- und Seenlandschaften wie etwa das romantische Waldnaabtal oder das Schwandorfer Seengebiet - prächtige Kirchenbauten und Klöster wie etwa in Waldsassen oder in Speinshart, altehrwürdige Wallfahrtskapellen, die wie chinesische Pagoden die Gipfel lieblich bewaldeter Hügel schmücken, nebelumwaberte Burgen und Schlösser wie Weißenstein oder Flossenbürg, malerische Städte wie Amberg oder Nabburg, und allen voran natürlich Stadt und Weltkulturerbe Regensburg - traditionsreiche Oberpfälzer Kultur, deren berühmteste Beispiele der Further Drachenstich, der Kötztinger Pfingstritt, die Waldmünchner Trenck-Festspiele oder die wilden Nittenauer Hexen sind. Tauchen Sie mit diesem Bildband in fantastische Landschaften und bodenständige Kultur ein. Der beiliegende Film lädt zum Träumen ein.

Anbieter: buecher.de
Stand: 06.09.2019
Zum Angebot
Die Männer mit dem rosa Winkel
13,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Über die Verfolgung der Homosexuellen während des Hitler-Regimes gibt es wenig Literatur. Spärlich sind die Informationen über die Inkriminierung, Erniedrigung und Ermordung von Homosexuellen während der Nazizeit. Die Homosexuellen standen in der Hierarchie der Konzentrationslager auf der untersten Stufe. Auch nach dem Krieg setzte sich für die ´´Männer mit dem Rosa Winkel´´ die strafrechtliche Verfolgung und die gesellschaftliche Ächtung fort. Heinz Heger berichtet in diesem Buch schonungslos von den beschämenden Ereignissen in den Konzentrationslagern Sachsenhausen und Flossenburg.

Anbieter: buecher.de
Stand: 15.09.2019
Zum Angebot
Pilsen - Theresienstadt - Flossenbürg als Buch ...
19,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Pilsen - Theresienstadt - Flossenbürg:Die Überlebensgeschichte eines tschechischen Intellektuellen Flossenbürger Forum Fridolín Machácek/ Fridolín Machá´ek

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 04.09.2019
Zum Angebot

Stöbern Sie durch unser Sortiment


Alle Angebote

Eine Auswahl unserer Shops

Häufig gesucht