Ihr Flossenbürg Shop

Dietrich Bonhoeffer - Lebensorte & Wirkungsstätten
€ 5.00 *
ggf. zzgl. Versand

Dem Leben und Wirken Dietrich Bonhoeffers nachspüren - dazu lädt dieser Reiseführer ein. Er folgt den Spuren des großen Theologen und führt Sie u. a. nach Breslau, Berlin, Tübingen, Zingst, Finkenwalde, Hinterpommern, Kloster Ettal, Weimar, Schönberg und Flossenbürg. Neben diesen bekannten Lebensstationen birgt das Buch aber auch zahlreiche Geheimtipps: Neben wichtigen Orten aus dem Leben von Bonhoeffers Verlobter Maria von Wedemeyer warten weitere, bisher noch eher unentdeckte Lebensorte Bonhoeffers wie etwa die Bodelschwinghschen Stiftungen in Bielefeld-Bethel oder das Ferienhaus in Friedrichsbrunn darauf, entdeckt zu werden. Der praktische Reisebegleiter verweist auf Denkmäler, Museen und Kirchen, die an das Wirken des christlichen Märtyrers erinnern. Zahlreiche Hintergrundinformationen, Karten und Adressen helfen Ihnen bei der individuellen Reisevorbereitung. Ein Buch, das das Leben Dietrich Bonhoeffers lebendig werden lässt.

Anbieter: buecher.de
Stand: Mar 17, 2019
Zum Angebot
Me 109
€ 29.90 *
ggf. zzgl. Versand

Bis heute legendär gilt sie als DAS Jagdflugzeug der Deutschen Luftwaffe im Zweiten Weltkrieg. Das Buch vermittelt einen Überblick zu Produktion und Einsatz der Me 109. Bei Beginn des Zweiten Weltkrieges war die Me 109 der Standardjäger der Luftwaffe und sorgte mit ihren überlegenen Flugleistungen für die Luftherrschaft an allen Fronten. Mit Fortdauer des Krieges stieg der Verschleiß an Flugzeugen ständig an. Damit die Verluste ausgeglichen werden konnten, entschloss sich das Reichsluftfahrtministerium für eine Großserienproduktion der Me 109 bei den Erla-Maschinenwerken in Leipzig, den Wiener Neustädter Flugzeugwerken und der Messerschmitt GmbH Regensburg. Die größten Einschnitte in der Produktion ergaben sich aus den vernichtenden Luftangriffen der USAAF auf diese drei Flugzeugwerke 1943/44. Im weiteren Verlauf des Krieges wurden Fremd- und Zwangsarbeiter sowie Kriegsgefangene in der Produktion eingesetzt. Ingenieure berichten unter ´´Streng geheim´´ über Sabotage und den damit verbundenen Problemen. Ein dunkles Kapitel ist die Produktion durch KZ-Häftlinge. Exemplarisch wird die Produktion der Me 109 im KZ-Flossenbürg betrachtet. Über 3000 KZ-Häftlinge arbeiteten dort in der Rüstungsproduktion. Im zweiten Kapitel ´´Einsatz der Me 109´´ kommen ehemalige Flugzeugführer aus dem Zweiten Weltkrieg zu Wort, die das große Sterben der Luftwaffe überlebt haben. Sie gehörten damals zu einer jungen Elite und hatten enorme blutige Verluste. Angesichts der materiellen Überlegenheit der Alliierten an allen Fronten war jeder Einsatz für sie ein Rendezvous mit dem Tode. Ihre fesselnden Berichte von Erfolgen, Verwundungen, Entbehrungen und Tod gehen jedem Leser unter die Haut und bezeugen bis heute die Sinnlosigkeit von Kriegen. Ca. 300 Seiten mit 250 seltenen und zum Teil bisher unveröffentlichten Berichten, Fotos und Dokumenten vermitteln dem Leser einen intensiven Eindruck über das damalige Zeitgeschehen.

Anbieter: buecher.de
Stand: Mar 17, 2019
Zum Angebot
Leben mit Leo
€ 15.30 *
ggf. zzgl. Versand

Im Mai 1924 lernt Emmy Herzog ihren späteren Mann Leo Steinweg kennen. Leo ist Mechaniker und wird in den frühen dreissiger Jahren einer der erfolgreichsten Motorradrennfahrer Deutschlands. Leo ist aber auch Jude. Seine Rennfahrerkarriere wird von den Nazis durch Entzug der Fahrerlizenz beendet. 1933 heiraten sie. Freunde und Bekannte ziehen sich von ihnen zurück. Leo muß 1938 nach Holland fliehen und taucht dort unter. Seine Frau folgt ihm nach und ein Leben in ständiger Angst vor Verhaftung und Deportation beginnt. Emmy Herzog erzählt auf einfache und geradlinige Weise von ihrem Leben mit Leo Steinweg, das von der hoffnungsvollen Zeit ihrer jungen Ehe bis zu den Grauen von Auschwitz und Flossenbürg mehr über die Zeit des Nationalsozialismus auszusagen weiß als jedes Geschichtsbuch es je könnte.

Anbieter: buecher.de
Stand: Mar 17, 2019
Zum Angebot
Der Ort des Terrors. Geschichte der nationalsoz...
€ 49.95 *
ggf. zzgl. Versand

Mit den Konzentrationslagern Flossenbürg in der Oberpfalz unweit der tschechischen Grenze und Mauthausen bei Linz in Oberösterreich entstand 1938 ein weiterer Prototyp des KZ, bei dem von Beginn an die Ausbeutung der Arbeitskraft der Häftlinge ein wesentliches Motiv bildete. Beispielsweise in Flossenbürg hatten die Granitsteinbrüche eine entscheidende Rolle bei der Standortwahl gespielt. In Ravensbrück wurde im Mai 1939 das zentrale Frauen-KZ des nationalsozialistischen Deutschland eingerichtet, dem 1941 ein kleineres, abgetrenntes Männerlager angegliedert wurde. Zum jeweiligen Ort gehört das Ensemble von Außenlagern, das dem Stammlager weiträumig zugeordnet war. Die Häftlinge mussten bei der Verlagerung von Industriebetrieben in unterirdische Produktionsstätten, in Rüstungs-betrieben, in Forschungsinstituten und in der Landwirtschaft Zwangsarbeit leisten. Die drei Komplexe Flossenbürg, Mauthausen und Ravensbrück werden in diesem vierten Band der Reihe ´´Der Ort des Terrors´´ beschrieben.

Anbieter: buecher.de
Stand: Mar 17, 2019
Zum Angebot
Die Juden in der Oberpfalz
€ 34.95 *
ggf. zzgl. Versand

In der Oberpfalz gibt es seit dem Mittelalter ein reichhaltiges jüdisches Leben, das der breiteren Öffentlichkeit kaum bekannt ist. Regensburg gehörte zu den bedeutendsten Zentren jüdischer Gelehrsamkeit im Mittelalter, in der Frühen Neuzeit entstand in Sulzbach eine der wichtigsten hebräischen Druckereien Europas, und in Floß bestand bis zur Mitte des 19. Jahrhunderts eine geschlossene jüdische Siedlung auf dem Judenberg. Flossenbürg wurde im 20. Jahrhundert zu einem der Symbole für die Auslöschung jüdischen Lebens. Und doch wuchsen nach dem Holocaust in Regensburg, Amberg und Weiden neue jüdische Gemeinden heran, deren Zukunft seit den neunziger Jahren durch Zuwanderer aus der ehemaligen Sowjetunion wieder gesichert erscheint. Beiträge von Andreas Angerstorfer, Jakob Borut, Michael Brenner, Hans-Christoph Dittscheid, Dieter Dörner, Renate Höpfinger, Andreas B. Kilcher, Aubrey Pomerance, Sebastian Schott, Jörg Skriebeleit, Ittai J. Tamari, Gabriele Ziegler

Anbieter: buecher.de
Stand: Mar 17, 2019
Zum Angebot
Dem Rad in die Speichen fallen
€ 7.95 *
ggf. zzgl. Versand

Die engagierte und lebendige Schilderung eines intensiven Lebens - eine Biographie Dietrich Bonhoeffers - besonders geeignet für junge Menschen - ausgezeichnet mit dem Evangelischen Buchpreis Dietrich Bonhoeffer - dieser Name steht für Zivilcourage, gelebtes Christsein, politischen Widerstand. Sein kurzes Leben war geprägt durch die Beschäftigung mit der Bibel und sein Interesse an den Menschen. Dabei gab es für ihn weder konfessionelle noch nationale oder soziale Grenzen. Bonhoeffer propagierte nicht nur, er lebte das, was er forderte und schloss sich folgerichtig dem deutschen Widerstand an. Dies wurde ihm 1945 zum Verhängnis, als er nach zweijähriger Haft im KZ Flossenbürg umgebracht wurde. Renate Wind lässt in ihrer engagierten Biographie das Bild eines Menschen entstehen, der zeitlebens hin und her gerissen war zwischen Selbstsicherheit und Selbstzweifel, der seinen Platz in der Welt suchte und getrieben war von der immer wieder offenen und ständig neu zu beantwortenden Frage: ´´Wer bin ich?´´

Anbieter: buecher.de
Stand: Mar 17, 2019
Zum Angebot
Ghosts, specters, revenants
€ 38.00 *
ggf. zzgl. Versand

Hauntology as a successful academic concept holds a pun on the idea of ´ontology´. It denotes a temporal nonlinearity, the persistence and lingering of failed, of omitted, often utopian, ideas that also formed radical visions of futures. Departing from Derrida´s ´´Spectres of Marx´´ (1993), hauntology further was shaped up in Music Criticism as Sonic Hauntology (Fisher 2014), and in Cultural Studies (Gordon 1999). As theoretical perspective, it opens a field to discuss presence and absence, visibility and invisibility also beyond Literary, Religious or Visual Studies. It relates the lingering of presumably ´failed´ ideas to the concept of ´ghosts´ and specters as the haunting presence of past or simultaneously present futures. The scholars and artists contributing to this volume discussed these conceptual outlines in a series of transdisciplinary events, hosted by the editors, the Bayreuth Academy of Advanced African Studies, fimt and Iwalewahaus, University of Bayreuth. The concept proved particularly fruitful in the context of the discourse on global migration, European border politics and the re-emergences of nationalism and right-wing and straight men politics. Hauntology in this context enables to see that the so-called crises lie somewhere very different: Not in the movement of people but in the dispensation of wealth and access throughout the world. The present we live is embedded in the presence of ghosts and specters, and the traces of imaginations of different times and spaces may become visible and doable. Art in its various forms is the integral part of the hauntological discussion. As such, the contributions by Kitso Lynn Lelliott (Johannesburg), Simon Vincent (London), Silhouette Tapes (Bayreuth/Berlin), Danilo Barata (Cachoeira), Spoek Mathambo (Johannesburg), Henriette Gunkel (London), Esther Peeren (Amsterdam), Renzo Baas (London), Ute Fendler (Bayreuth), Kathrin Rothemund (Bayreuth), Jörg Skiebeleit (Berlin/Flossenbürg), Ibrahim Mahamt Zene (Bayreuth/N´Djamena) and Lu Zhao (Erlangen) sound the field of hauntology for the future. Stipulating hauntological thinking may help to see, feel and listen to worlds radically different from the ´´capitalist realism´´ (Fisher) of the contemporary.

Anbieter: buecher.de
Stand: Mar 17, 2019
Zum Angebot
Pilsen -Theresienstadt - Flossenbürg
€ 19.90 *
ggf. zzgl. Versand

Ein früh erschienener und außergewöhnlicher Erinnerungstext eines der ältesten Häftlinge im KZ Flossenbürg. Fridolín Machácek galt in der Ersten Tschechoslowakischen Republik als vorbildlicher patriotischer Intellektueller: Der Direktor des Pilsener Stadtmuseums war Historiker, Archivar, Museologe, Denkmalschützer, Heimatforscher, Kulturförderer, Lehrer, Herausgeber, Redakteur und Lektor in einer Person. Seine bohemistischen Aktivitäten brachten ihn noch im Alter von 60 Jahren in Gestapo-Haft und in das Konzentrationslager Flossenbürg. Machácek überlebte dort nur Dank der Hilfe seiner tschechischen Mithäftlinge. Im November 1945 reiste er zusammen mit dem Pilsener Fotografen Mirko Kren nach Flossenbürg zurück. Seine Reisenotizen und Krens Fotografien dienten als Grundlagen für ein Buch, das im Sommer 1946 unter dem Titel Plzen - Terezín - Flossenbürg erschien. Es war eine der ersten in der Nachkriegs-Tschechoslowakei veröffentlichten Haftdokumentationen und der erste Erinnerungsbericht eines tschechischen Häftlings im KZ Flossenbürg. Gleichzeitig aber hatte Machácek damit eine erste Historiographie des KZ Flossenbürg geschrieben. Als ausgebildeter Historiker nahm er für sich eine Beobachterrolle in Anspruch, die seine schreibende Verarbeitung der eigenen Haft in mehrfacher Hinsicht exzeptionell macht. Immer wieder griff er bei der Beschreibung seines Leidensweges auf sein geschichtliches und heimatkundliches Wissen zurück und stellte Bezüge zu seiner böhmischen Heimat her. Und immer wieder reflektierte er pessimistisch über die Kulturlosigkeit der gegenwärtigen Deutschen.

Anbieter: buecher.de
Stand: Mar 17, 2019
Zum Angebot
KZ Hainichen
€ 19.95 *
ggf. zzgl. Versand

Die Framo-Werke, ein Automobilhersteller aus Hainichen, setzten als sächsischer Rüstungsbetrieb für optisches Zielgerät und Nebelwerfer ab 1944 auch KZ-Häftlinge als Zwangsarbeiter ein. 500 Jüdinnen aus Polen und Ungarn wurden über Auschwitz in das Außenlager des KZ Flossenbürg überstellt und in einer ehemaligen Nadelfabrik an der Frankenberger Straße in der Nähe der Framo-Produktionsstätten untergebracht. Die zur Überwachung benötigten Aufseherinnen wurden größtenteils aus der eigenen Belegschaft rekrutiert und im KZ Ravensbrück ausgebildet. Die Oberaufseherin Gertrud Becker erhielt von den Häftlingen diverse Spitznamen, darunter auch ´´Fekete Bagoly´´, was auf ungarisch ´´Schwarze Eule´´ bedeutet. Im Lager sollen einige Frauen nach Misshandlungen durch das SS-Wachpersonal verstorben sein. Im April 1945 wurden die KZ-Häftlinge nach Theresienstadt evakuiert. Die Schicksale der Involvierten wurden nun detailliert aufgearbeitet. Dazu wurden diverse Zeugenberichte und juristische Akten der Zentralen Stelle der Landesjustizverwaltungen zur Aufklärung nationalsozialistischer Verbrechen in Ludwigsburg sowie zum Waldheimer und zum Dachauer Flossenbürg Prozess gegen den Hainichener Lagerkommandanten Wilhelm Loh u.a. ausgewertet und vom Historiker Pascal Cziborra zu einer umfassenden Dokumentation zusammengefügt.

Anbieter: buecher.de
Stand: Mar 17, 2019
Zum Angebot
Einsame Wölfe und stabile Paare
€ 24.90 *
ggf. zzgl. Versand

Elmer Luchterhand (1911-1996) nahm als Nachrichtenoffizier der 65th Infantry Division der US Army an der Befreiung des Konzentrationslagers Hersbruck, ein Außenlager des KZ Flossenbürg, teil. Von April bis November 1945 besuchte Luchterhand acht befreite Konzentrationslager, darunter Mauthausen sowie Gusen, und interviewte dutzende befreite Häftlinge und Augenzeugen.1946 in die USA zurückgekehrt, setzte er seine Interviewtätigkeit mit KZ-Überlebenden fort. Für seine Dissertation Prisoner Behavior and Social System in Nazi Concentration Camps (1992) befragte er 52 Überlebende, unter ihnen Paul Neurath, Ernst Federn und Vrastislav Busek, mit soziologischer Fragebogentechnik. Nicht das egoistische Verhalten als ´´einsamer Wolf´´ habe ein Überleben in den Konzentrationslagern ermöglicht, so schloss er aus seinen Interviews, sondern die Solidarität in kleinen Gruppen und Duos sei buchstäblich überlebensnotwendig gewesen. Elmer Luchterhand widmete als politischer Aktivist, Offizier der US-Armee und schließlich Professor für Soziologie am Brooklyn College in New York Jahrzehnte seines Lebens der Erforschung des Nationalsozialismus und insbesondere der Konzentrationslager. Der Großteil seiner Arbeiten blieb allerdings unpubliziert.Mit Luchterhands Dissertation geben Andreas Kranebitter (Forschungsstelle der KZ-Gedenkstätte Mauthausen) und Christian Fleck (Professor für Soziologie an der Karl-Franzens-Universität Graz) einen beeindruckenden Teil dieses umfangreichen Werkes heraus.

Anbieter: buecher.de
Stand: Mar 17, 2019
Zum Angebot
was bleibt - Nachwirkungen des Konzentrationsla...
€ 24.80 *
ggf. zzgl. Versand

Erst spät wurde Flossenbürg als europäischer Erinnerungsort wiederentdeckt. Neben der bestehenden Dauerausstellung über das Konzentrationslager während des Nationalsozialismus wird nun eine zweite Dauerausstellung in der neuen Gedenkstätte eröffnet. Unter dem Titel ´´was bleibt - Nachwirkungen des Konzentrationslagers Flossenbürg´´ widmet sie sich folgenden Leitfragen: Was bleibt von einem Konzentrationslager nach der Befreiung? Wie wird das Lagergelände genutzt? Was geschieht mit den Häftlingen? Wer verfolgt die Täter? Wann und wie entwickeln sich Formen des Erinnerns? Verlust und Neuanfang für die Überlebenden gehören ebenso dazu wie die juristische Ahndung der Verbrechen oder die kommerzielle Nutzung des ehemaligen Lagergeländes. Der Katalog enthält sämtliche Elemente der Ausstellung und folgt ihrer thematisch-chronologischen Gliederung. So entsteht ein Kompendium deutscher Zeitgeschichte von 1945 bis in die Gegenwart.

Anbieter: buecher.de
Stand: Mar 17, 2019
Zum Angebot
Rebell zwischen Traum und Tat
€ 39.80 *
ggf. zzgl. Versand

Ernest Mandel war ein unorthodoxer marxistischer Theoretiker, ein radikaler Politiker und bekennender Trotzkist, der großen internationalen Einfluss auf die ´´68er-Generation´´ ausübte. Mandel war aber auch ein beachteter Wissenschaftler, der 1978 die angesehenen Alfred Marshall-Vorlesungen an der Universität von Cambridge hielt. Seine umfangreichen Studien ´´Marxistische Wirtschaftstheorie´´ und ´´Der Spätkapitalismus´´ gehören zu den meist gelesenen Texten des westlichen Marxismus. Jan Willem Stutje erhielt als erster Zugang zu den Mandel-Archiven. Er gewann zudem aus Interviews mit zahlreichen Zeitgenossen eine Menge fesselnder und zuweilen bestürzender Fakten. Diese Biografie gewährt dem Leser einen Einblick in die Arbeitsweise Mandels und seine Begegnungen mit Jean-Paul Sartre, Ernst Bloch und Lucien Goldmann sowie Roman Rosdolsky und Perry Anderson. Und wir treffen Mandel auf den Barrikaden mit seinen Kampfgefährten Rudi Dutschke, Tariq Ali und Alain Krivine. Jan Willem Stutje stellt aber auch die tragischen Aspekte in Mandels Leben dar - von der KZ-Haft in Flossenbürg bis hin zu dem tragischen Tod seiner ersten Frau. Dem Autor gelingt so eine Verbindung zwischen dem öffentlichen und dem privaten Ernest Mandel.

Anbieter: buecher.de
Stand: Mar 17, 2019
Zum Angebot

Stöbern Sie durch unser Sortiment


Alle Angebote

Eine Auswahl unserer Shops

Häufig gesucht