Angebote zu "Buch" (50 Treffer)

Skriebeleit, Jörg: Erinnerungsort Flossenbürg (...
39,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 11/2009Medium: BuchEinband: GebundenTitel: Erinnerungsort FlossenbuergTitelzusatz: Akteure, Zaesuren, GeschichtsbilderAutor: Skriebeleit, JoergVerlag: Wallstein Verlag GmbH // WallsteinSprache: DeutschSchlagworte: Geschichte // His

Anbieter: RAKUTEN
Stand: 17.04.2019
Zum Angebot
Machácek, Fridolín: Pilsen -Theresienstadt - Fl...
19,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 03/2017Medium: BuchEinband: GebundenTitel: Pilsen -Theresienstadt - FlossenbuergTitelzusatz: Die Ueberlebensgeschichte eines tschechischen IntellektuellenAutor: Machácek, FridolínRedaktion: Schikorra, Christa // Skriebeleit, Joerg //

Anbieter: RAKUTEN
Stand: 17.04.2019
Zum Angebot
Flossenbürg: Das Konzentrationslager Flossenbür...
13,99 € *
zzgl. 3,99 € Versand
Anbieter: reBuy.de
Stand: 24.05.2019
Zum Angebot
Konzentrationslager Flossenbürg 1938-1945 als B...
24,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Konzentrationslager Flossenbürg 1938-1945:Katalog zur ständigen Ausstellung

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 13.05.2019
Zum Angebot
Erinnerungsort Flossenbürg
39,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Vom Stigma zum ´Standortfaktor´: Das KZ Flossenbürg. Der heutige Bekanntheitsgrad der ehemaligen Konzentrationslager leitet sich nicht automatisch von ihrer historischen Bedeutung ab. Die Erinnerung an die dort begangenen Verbrechen wird ganz entscheidend durch die Darstellung, Vergegenwärtigung, Symbolisierung und Inszenierung des Vergangenen geprägt. So gehörte das Konzentrationslager Flossenbürg, obwohl es früher als andere zur Gedenkstätte wurde, bald zu den vergessenen Lagern. Jörg Skriebeleit analysiert die Wahrnehmungs- und Rezeptionsgeschichte des Erinnerungsortes Flossenbürg. Er befasst sich aus kulturwissenschaftlicher Perspektive mit der Frage, auf welche Weise historische Ereignisse, die mit den nationalsozialistischen Massenverbrechen verbunden sind, Eingang in das kulturelle Gedächtnis finden - oder eben nicht. Der Autor skizziert nicht nur die Diskurse über das Lager. Er beleuchtet gleichzeitig den Umgang mit dem historischen Ort, seiner Umwidmung zum Siedlungsgelände, Industrieareal und zur Parkanlage. Einen Schwerpunkt legt der Autor auf die Darstellung der Akteure. Besondere Beachtung findet hierbei die Kommune Flossenbürg, deren Haltung zum früheren Konzentrationslager sich allmählich vom Stigma zum ´Standortfaktor´ wandelte.

Anbieter: buecher.de
Stand: 23.05.2019
Zum Angebot
Tannenbaum, Jessica: Medizin im Konzentrationsl...
51,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 01/2017Medium: BuchEinband: GebundenTitel: Medizin im Konzentrationslager Flossenbuerg 1938 bis 1945Titelzusatz: Biografische Annaeherungen an Taeter, Opfer und TatbestaendeAutor: Tannenbaum, JessicaVerlag: Lang, Peter GmbH // Peter L

Anbieter: RAKUTEN
Stand: 17.04.2019
Zum Angebot
Pilsen -Theresienstadt - Flossenbürg
19,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Ein früh erschienener und außergewöhnlicher Erinnerungstext eines der ältesten Häftlinge im KZ Flossenbürg. Fridolín Machácek galt in der Ersten Tschechoslowakischen Republik als vorbildlicher patriotischer Intellektueller: Der Direktor des Pilsener Stadtmuseums war Historiker, Archivar, Museologe, Denkmalschützer, Heimatforscher, Kulturförderer, Lehrer, Herausgeber, Redakteur und Lektor in einer Person. Seine bohemistischen Aktivitäten brachten ihn noch im Alter von 60 Jahren in Gestapo-Haft und in das Konzentrationslager Flossenbürg. Machácek überlebte dort nur Dank der Hilfe seiner tschechischen Mithäftlinge. Im November 1945 reiste er zusammen mit dem Pilsener Fotografen Mirko Kren nach Flossenbürg zurück. Seine Reisenotizen und Krens Fotografien dienten als Grundlagen für ein Buch, das im Sommer 1946 unter dem Titel Plzen - Terezín - Flossenbürg erschien. Es war eine der ersten in der Nachkriegs-Tschechoslowakei veröffentlichten Haftdokumentationen und der erste Erinnerungsbericht eines tschechischen Häftlings im KZ Flossenbürg. Gleichzeitig aber hatte Machácek damit eine erste Historiographie des KZ Flossenbürg geschrieben. Als ausgebildeter Historiker nahm er für sich eine Beobachterrolle in Anspruch, die seine schreibende Verarbeitung der eigenen Haft in mehrfacher Hinsicht exzeptionell macht. Immer wieder griff er bei der Beschreibung seines Leidensweges auf sein geschichtliches und heimatkundliches Wissen zurück und stellte Bezüge zu seiner böhmischen Heimat her. Und immer wieder reflektierte er pessimistisch über die Kulturlosigkeit der gegenwärtigen Deutschen.

Anbieter: buecher.de
Stand: 23.05.2019
Zum Angebot
Der Ort des Terrors. Geschichte der nationalsoz...
49,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Ort des Terrors. Geschichte der nationalsozialistischen Konzentrationslager Bd. 4: Flossenbürg, Mauthausen, Ravensbrück:Der Ort des Terrors. 2. Auflage

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 24.05.2019
Zum Angebot
was bleibt - Nachwirkungen des Konzentrationsla...
24,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Erst spät wurde Flossenbürg als europäischer Erinnerungsort wiederentdeckt. Neben der bestehenden Dauerausstellung über das Konzentrationslager während des Nationalsozialismus wird nun eine zweite Dauerausstellung in der neuen Gedenkstätte eröffnet. Unter dem Titel ´´was bleibt - Nachwirkungen des Konzentrationslagers Flossenbürg´´ widmet sie sich folgenden Leitfragen: Was bleibt von einem Konzentrationslager nach der Befreiung? Wie wird das Lagergelände genutzt? Was geschieht mit den Häftlingen? Wer verfolgt die Täter? Wann und wie entwickeln sich Formen des Erinnerns? Verlust und Neuanfang für die Überlebenden gehören ebenso dazu wie die juristische Ahndung der Verbrechen oder die kommerzielle Nutzung des ehemaligen Lagergeländes. Der Katalog enthält sämtliche Elemente der Ausstellung und folgt ihrer thematisch-chronologischen Gliederung. So entsteht ein Kompendium deutscher Zeitgeschichte von 1945 bis in die Gegenwart.

Anbieter: buecher.de
Stand: 23.05.2019
Zum Angebot