Angebote zu "Welt" (18 Treffer)

Kategorien

Shops

Dem Rad in die Speichen fallen
7,95 € *
ggf. zzgl. Versand

"Renate Wind gelingt es, die Entwicklung dieses Mannes zum Widerstandskämpfer aufzuschlüsseln, seine Person und seine Probleme greifbar zu machen." DIE ZEITMit der Unbedingtheit, die seinem Wesen entsprach, suchte Dietrich Bonhoeffer (1906-1945) nach seinem Platz in der Welt. Die Auseinandersetzung mit dem Glauben und sein Interesse an Menschen trieben ihn vorwärts, ließen ihn immer wieder Grenzen überschreiten: konfessionelle, nationale, soziale. Christsein bedeutete für ihn gesellschaftliche Parteinahme und politischer Widerstand gegen das Naziregime. Mit dieser Auffassung schloss sich Bonhoeffer dem deutschen Widerstand an. Im April 1943 wurde er von der Gestapo verhaftet und nach zweijähriger Haft im KZ Flossenbürg umgebracht.

Anbieter: buecher
Stand: 06.04.2020
Zum Angebot
Einen Platz in der Welt haben (eBook, ePUB)
9,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Dietrich Bonhoeffer entdecken »Für alle, die den bekennenden Christen, Ausnahmetheologen und Widerstandskämpfer gegen den Nationalsozialismus etwas näher kennenlernen wollen, genau die richtige Einstiegslektüre.« (Peter Geschke, amazon-Rezension) Dietrich Bonhoeffers Platz in der Welt und in der Theologie wird in diesem kleinen Büchlein, das zum 75. Todestags Bonhoeffers am 9. April 2020 wieder aufgelegt wird, spannend erzählt und dargestellt. Bonhoeffer entdecken heißt hierin einen wachsamen Glauben und ein entschiedenes Leben kennenzulernen, einen Menschen, der für seine Überzeugungen einzustehen bereit war. Werner Milstein erzählt von der behüteten Kindheit und Jugend Bonhoeffers in Breslau und Berlin bis in den Widerstand gegen das Nazi-Regime und von seiner Hinrichtung im Konzentrationslager Flossenbürg.

Anbieter: buecher
Stand: 06.04.2020
Zum Angebot
Einen Platz in der Welt haben (eBook, ePUB)
9,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Dietrich Bonhoeffer entdecken »Für alle, die den bekennenden Christen, Ausnahmetheologen und Widerstandskämpfer gegen den Nationalsozialismus etwas näher kennenlernen wollen, genau die richtige Einstiegslektüre.« (Peter Geschke, amazon-Rezension) Dietrich Bonhoeffers Platz in der Welt und in der Theologie wird in diesem kleinen Büchlein, das zum 75. Todestags Bonhoeffers am 9. April 2020 wieder aufgelegt wird, spannend erzählt und dargestellt. Bonhoeffer entdecken heißt hierin einen wachsamen Glauben und ein entschiedenes Leben kennenzulernen, einen Menschen, der für seine Überzeugungen einzustehen bereit war. Werner Milstein erzählt von der behüteten Kindheit und Jugend Bonhoeffers in Breslau und Berlin bis in den Widerstand gegen das Nazi-Regime und von seiner Hinrichtung im Konzentrationslager Flossenbürg.

Anbieter: buecher
Stand: 06.04.2020
Zum Angebot
Dem Rad in die Speichen fallen
8,20 € *
ggf. zzgl. Versand

Die engagierte und lebendige Schilderung eines intensiven Lebens- eine Biographie Dietrich Bonhoeffers - besonders geeignet für junge Menschen- ausgezeichnet mit dem Evangelischen BuchpreisDietrich Bonhoeffer - dieser Name steht für Zivilcourage, gelebtes Christsein, politischen Widerstand. Sein kurzes Leben war geprägt durch die Beschäftigung mit der Bibel und sein Interesse an den Menschen. Dabei gab es für ihn weder konfessionelle noch nationale oder soziale Grenzen. Bonhoeffer propagierte nicht nur, er lebte das, was er forderte und schloss sich folgerichtig dem deutschen Widerstand an. Dies wurde ihm 1945 zum Verhängnis, als er nach zweijähriger Haft im KZ Flossenbürg umgebracht wurde.Renate Wind lässt in ihrer engagierten Biographie das Bild eines Menschen entstehen, der zeitlebens hin und her gerissen war zwischen Selbstsicherheit und Selbstzweifel, der seinen Platz in der Welt suchte und getrieben war von der immer wieder offenen und ständig neu zu beantwortenden Frage: "Wer bin ich?"

Anbieter: buecher
Stand: 06.04.2020
Zum Angebot
Dem Rad in die Speichen fallen
7,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Die engagierte und lebendige Schilderung eines intensiven Lebens- eine Biographie Dietrich Bonhoeffers - besonders geeignet für junge Menschen- ausgezeichnet mit dem Evangelischen BuchpreisDietrich Bonhoeffer - dieser Name steht für Zivilcourage, gelebtes Christsein, politischen Widerstand. Sein kurzes Leben war geprägt durch die Beschäftigung mit der Bibel und sein Interesse an den Menschen. Dabei gab es für ihn weder konfessionelle noch nationale oder soziale Grenzen. Bonhoeffer propagierte nicht nur, er lebte das, was er forderte und schloss sich folgerichtig dem deutschen Widerstand an. Dies wurde ihm 1945 zum Verhängnis, als er nach zweijähriger Haft im KZ Flossenbürg umgebracht wurde.Renate Wind lässt in ihrer engagierten Biographie das Bild eines Menschen entstehen, der zeitlebens hin und her gerissen war zwischen Selbstsicherheit und Selbstzweifel, der seinen Platz in der Welt suchte und getrieben war von der immer wieder offenen und ständig neu zu beantwortenden Frage: "Wer bin ich?"

Anbieter: buecher
Stand: 06.04.2020
Zum Angebot
Stechapfel
17,50 € *
ggf. zzgl. Versand

"Stechapfel" ist die Geschichte eines Mannes namens Isidor und erzählt nicht mehr und nicht weniger als ein Leben auf dem Land, in der Natur. 'Stechapfel' erzählt davon, wie einer sich zu Hause durchzusetzen hat, älter wird und bald schon seiner großen Liebe, Irmgard, begegnet, mit der er sich im Rausch des Glücks vereint. Isidor verliert Irmgard viel zu rasch wieder und sucht daraufhin, wie getrieben und verfolgt, das Dunkle, Bedrohliche und Verführerische, um am Ende der Opfer des deutschen Terrors, der zwischen 1933 und 1945 auch unweit von Isidors Geburtsort gewütet hat, zu gedenken und so die Schuld zu übernehmen und die Sünden zu büßen.'Stechapfel' ist eine "Legende" aus dem "Hinterland", in dem die Dinge noch ihre "natürliche" Ordnung haben, 'Stechapfel' inszeniert "Gewalt und Leidenschaft" auf dem Hintergrund wuchernder Mythen und wirft sein Licht auf Geschichten vom Leben und Geschichten vom Tod. Der Ich-Erzähler dieser Passion unserer Tage ist nicht zufällig ein (inzwischen des Amts enthobener) Geistlicher, der sich an Novalis' Diktum hält: "Jedes Menschen Geschichte soll eine Bibel sein", und der auch weiß, daß jedes Menschen Geschichte auch ihre Sprache hat. Auf Isidor bezogen heißt dies, daß dessen Leben zunächst "in einer Sprache" zu erzählen ist, "die sich noch einmal ihrer Ursprünge zu entsinnen hätte, der großen Tradition der Übersetzung und Dichtung, um zu enden im Krematoriumsesperanto des Konzentrationslagers Flossenbürg..."Mit 'Stechapfel' ist Werner Fritsch ein großer Gesang gelungen, die Beschwörung einer - exemplarischen - Vergangenheit, eine Prosa, die sich oft greller, bizarrer, wuchtiger und archaischer Bilder bedient, damit das Unsagbare sagbar wird, wenngleich es auch oft stumm zu bleiben hat, denn: Würden alle Momente eines Lebens beschrieben, "die Welt würde die Bücher nicht fassen, die zu schreiben wären."

Anbieter: buecher
Stand: 06.04.2020
Zum Angebot
Stechapfel
16,99 € *
ggf. zzgl. Versand

"Stechapfel" ist die Geschichte eines Mannes namens Isidor und erzählt nicht mehr und nicht weniger als ein Leben auf dem Land, in der Natur. 'Stechapfel' erzählt davon, wie einer sich zu Hause durchzusetzen hat, älter wird und bald schon seiner großen Liebe, Irmgard, begegnet, mit der er sich im Rausch des Glücks vereint. Isidor verliert Irmgard viel zu rasch wieder und sucht daraufhin, wie getrieben und verfolgt, das Dunkle, Bedrohliche und Verführerische, um am Ende der Opfer des deutschen Terrors, der zwischen 1933 und 1945 auch unweit von Isidors Geburtsort gewütet hat, zu gedenken und so die Schuld zu übernehmen und die Sünden zu büßen.'Stechapfel' ist eine "Legende" aus dem "Hinterland", in dem die Dinge noch ihre "natürliche" Ordnung haben, 'Stechapfel' inszeniert "Gewalt und Leidenschaft" auf dem Hintergrund wuchernder Mythen und wirft sein Licht auf Geschichten vom Leben und Geschichten vom Tod. Der Ich-Erzähler dieser Passion unserer Tage ist nicht zufällig ein (inzwischen des Amts enthobener) Geistlicher, der sich an Novalis' Diktum hält: "Jedes Menschen Geschichte soll eine Bibel sein", und der auch weiß, daß jedes Menschen Geschichte auch ihre Sprache hat. Auf Isidor bezogen heißt dies, daß dessen Leben zunächst "in einer Sprache" zu erzählen ist, "die sich noch einmal ihrer Ursprünge zu entsinnen hätte, der großen Tradition der Übersetzung und Dichtung, um zu enden im Krematoriumsesperanto des Konzentrationslagers Flossenbürg..."Mit 'Stechapfel' ist Werner Fritsch ein großer Gesang gelungen, die Beschwörung einer - exemplarischen - Vergangenheit, eine Prosa, die sich oft greller, bizarrer, wuchtiger und archaischer Bilder bedient, damit das Unsagbare sagbar wird, wenngleich es auch oft stumm zu bleiben hat, denn: Würden alle Momente eines Lebens beschrieben, "die Welt würde die Bücher nicht fassen, die zu schreiben wären."

Anbieter: buecher
Stand: 06.04.2020
Zum Angebot
Von guten Mächten wunderbar geborgen - ABAKUS M...
19,08 € *
ggf. zzgl. Versand

Dietrich Bonhoeffer gehört zu den herausragenden Persönlichkeiten des 20. Jahrhunderts. Er bewegt bis heute die Welt. Durch sein Leben und Sterben ist er vielen zum Vorbild, durch sein Glauben und Denken vielen zur Orientierung geworden. Vor 70 Jahren, am 9. April 1945, bezahlte Bonhoeffer seine Beteiligung am Widerstand gegen Adolf Hitler mit dem Leben. Im Konzentrationslager Flossenbürg wurde er von einem Standgericht zum Tode verurteilt und anschließend gehängt. Sein Geist aber lebt fort. In eindrucksvoller Weise verbinden sich in seiner Person persönliche Frömmigkeit und Weltverantwortung. Für ihn musste der Glaube durch die Tat beglaubigt werden. Deswegen setzte er sich ein für Freiheit und Gerechtigkeit, Frieden und Mitmenschlichkeit. Er zeigte Zivilcourage gegen den mörderischen Rassenwahn und die menschenverachtende Kriegstreiberei des Nationalsozialismus. Sein Christsein machte ihn zum Widerstandskämpfer. Wer sich Dietrich Bonhoeffer nähert, lernt keinen Heiligen kennen, sondern einen Menschen seiner Zeit: voller Hoffnungen und Zweifel, Entschlossenheit und Zögern, auf der Suche nach beruflichem Erfolg und persönlichem Glück. Er trifft aber auch einen Mann, der seinen christlichen Glauben aufrichtig, authentisch und mit Ernst leben will. Deshalb macht seine Kritik auch nicht Halt vor überkommenen kirchlichen Vorstellungen und Formulierungen. So ist Dietrich Bonhoeffer auch Jahrzehnte nach seinem gewaltsamen Tod als Vorbild aktuell. Die Erinnerung an ihn bleibt spannend und inspirierend. Das wird auch durch die Neuauflage der drei musikalischen Werke von Siegfried Fietz deutlich, die sich intensiv mit dem Leben, Glauben und Denken Bonhoeffers auseinandersetzen: 'Von guten Mächten wunderbar geborgen', 'Nachfolge – Von guten Mächten 2' sowie 'Stürmische Zeiten – Von guten Mächten 3'. Bereits 1977 schuf Siegfried Fietz mit der Vertonung des Bonhoeffer-Gedichtes 'Von guten Mächten wunderbar geborgen' eines der erfolgreichsten Lieder in der neuen deutschen Kirchenmusik. Mittlerweile gehört es zum festen Bestand des Evangelischen Gesangbuches und wurde in viele Sprachen übersetzt. Seit langem fühlt sich der Komponist und Sänger der Theologie Bonhoeffers verbunden. Einfühlsam und mit großer Hingabe präsentiert er sie einem breiten Publikum. Das theologische Vermächtnis steht besonders im dritten Teil im Mittelpunkt. Er ist inspiriert von den Briefen, die Bonhoeffer während seiner letzten beiden Lebensjahre aus dem Gefängnis Berlin-Tegel geschrieben hat. Sie zeigen einen Menschen zwischen 'Widerstand und Ergebung'. Der Journalist, Theologe und Textdichter Michael Strauss hat sie zu poetischen Interpretationen für Menschen in ihren jeweils eigenen stürmischen Zeiten verarbeitet. So bietet die Neuauflage allen Freunden der modernen geistlichen Musik einen besonderen Zugang zu einem Zeugen des Glaubens, den sein Gottvertrauen in die Konflikte dieser Welt führt. In den Kompositionen von Siegfried Fietz wird Bonhoeffers Werk für uns heute lebendig. Wer sie hört, wird sich dessen bewegender Kraft kaum entziehen können. Sie führen hinein in die Mitte des Lebens. Inklusive Bonustrack: 'Von Guten Mächten wunderbar geborgen' (Aufnahme 2015) mit allen Strophen. Trackliste: 01. Von guten Mächten wunderbar geborgen, 02. Wer bin ich?, 03. Selig sind die Friedfertigen, 04. Den Dankbaren zeigt Gott den Weg, 05. Auf dem Gipfel des Gebirges (Tod des Mose), 06. Das erste, was die Schrift über die Freude sagt, 07. Nächtliche Stimmen, 08. Von guten Mächten wunderbar geborgen (Aufnahme 2015), 09. Nachfolge, 10. Christen und Heiden, 11. Glück und Unglück, 12. Vergangenheit (Du gingst, geliebtes Glück), 13. Jona, 14. Tod des Mose 01, 15. Tod des Mose 02, 16. Tod des Mose 03, 17. Tod des Mose 04, 18. Tod des Mose 05, 19. Tod des Mose 06, 20. Tod des Mose 07, 21. Tod des Mose 08, 22. Tod des Mose 09, 23. Tod des Mose 10, 24. Tod des Mose 11, 25. Tod des Mose 12, 26. Mann von Welt, 27. Stürmische Zeiten, 28. Unser Land, 29. Einsamer Star, 30. Leben wie der Tag, 31. Gottes Blinzeln, 32. Gott hat uns nicht aufgegeben, 33. Auf allen Wegen, 34. Für die Kinder, 35. Diakonie, 36. Flieg', Vogel Frieden, 37. Von guten Mächten wunderbar geborgen (Aufnahme 1995)

Anbieter: Dodax
Stand: 06.04.2020
Zum Angebot
Juden in Krakau
15,34 € *
ggf. zzgl. Versand

'Endlösung' - memento mori (Vorwort des Autors)Fünf Jahre, vier Monate und zwölf Tage dauerte die mörderische Gewaltherrschaft der Deutschen in der Stadt Krakau. Durch die Kriegsereignisse nicht völlig zerstört und von der deutschen Besatzung verschont geblieben sind die jahrhundertealten Denkmäler und Häuser der 'Königlichen Hauptstadt Krakau', die bis 1609 der Sitz der polnischen Könige war.Der 'Endlösung' anheimgefallen ist die Jüdische Gemeinde Krakau, eine der ältesten jüdischen Gemeinden Polens, die das grausame Schicksal des polnischen Judentums teilte.Von den 64'000 Juden, die 1938 in Krakau lebten, überlebten den Massenmord nur etwa 4'000. Das Ghetto Krakau, die Konzentrationslager Krakau-Plasz6w, Groß-Rosen und Flossenbürg sowie die Vernichtungslager Belzec, Treblinka und Auschwitz waren die Stationen des Martyriums der Krakauer Juden.Heute zählt die 'Kongregation mosaischen Glaubens' in Krakau weniger als 200 Mitglieder, alle in vorgerücktem Alter, nur zehn von ihnen lebten vor dem Jahre 1939 in Krakau. Mit den letzten Überlebenden, verstreut über die ganze Welt, wird sich zu Beginn des nächsten Jahrhunderts die letzte Generation der Krakauer Juden von der Geschichte verabschieden.Aufgehört zu existieren hat die nahezu 700 Jahre alte Gemeinde, eine der ältesten und bedeutendsten Gemeinden Polens, die Schatzkammer der jüdischen Kultur und Tradition, durch ihre reiche Vergangenheit eng verbunden mit der Geschichte der Stadt Krakau und Polens. Das letzte Kapitel der Geschichte des 'Polnischen Jerusalems' und der 'Ir wa-Ejm be-Jisrael' ('Stadt und Mutter Israels') ist geschlossen. Für immer.Verschwunden sind aus dem Leben der Stadt Krakau die Juden, ein jahrhundertealter, integrierter Teil der Stadtgeschichte. Vernichtet wurde eine unwiederholbare Kultur. Vom reichen Traditions- und Kulturnachlaß der Gemeinde ist nichts geblieben. Ausgeraubt und vernichtet wurden die unwiederbringlichen Schätze der jüdischen Kunst in den Synagogen und in Privatbesitz. Zerstört wurden die Archive der alten Gemeinde und mit ihnen eine unersetzliche historische Quelle für die Erforschung der Geschichte der Juden in Polen.Nur stumme Zeugen als einzigartige Spuren des vernichteten jüdischen Lebens und der jüdischen Kultur in Polen blieben noch in Kazimierz, dem alten Judenbezirk Krakaus. Die alten Häuser, der rekonstruierte, geschichtsträchtige Remu-Friedhof als Nekropole der Krakauer Juden und die sechs mittelalterlichen, z.T. renovierten Synagogen wurden zu einem symbolträchtigen Denkmal der Stadt Krakau ohne Juden.

Anbieter: Dodax
Stand: 06.04.2020
Zum Angebot